1. Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen uns, der Academy of Success  and Finance (Akademie für Erfolg und Finanzen), Marzellenstraße 12, 50667 Köln, Telefonnummer: +49 (0) 211 177325 50, E-Mail Adresse: info@akademie-fuer-erfolg-und-finanzen.de, vertreten durch die Direktorin Frau Simone Rubbert, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht Köln HR B 87940, - im Folgenden „AEF“

und

dem Teilnehmer als unseren Kunden - im Folgenden „Teilnehmer“.

Die AGB gelten unabhängig davon, ob der Teilnehmer Verbraucher oder Unternehmer ist.

(2) Der Teilnehmer  ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(3) Alle zwischen dem Teilnehmer und der AEF im Zusammenhang mit den Ausbildungspaketen getroffenen Vereinbarungen ergeben sich insbesondere aus diesen Bedingungen, der Empfangsbestätigung und der Annahmeerklärung.

(4) Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Vertrags gültige Fassung der AGB.

(5) Abweichende Bedingungen des Teilnehmers werden nicht akzeptiert. Dies gilt auch, wenn die AEF der Einbeziehung nicht ausdrücklich widerspricht.

 

  1. Produkte und Dienstleistungen

(1) Die AEF hat zum Gegenstand des Aus- und Weiterbildung, Coaching im Bereich Persönlichkeits-entwicklung, beruflichen Erfolg und Gesundheitskompetenz, Projektentwicklung im Bereich Wirtschafts-/Innovationsförderung und Ökologie sowie alle den Zweck des Unternehmens fördernden Tätigkeiten. AEF bildet ihre Kunden unter anderem in folgenden verschiedenen Themengebieten effizient aus:

  • Erfolgreich werden (Privat, Beruf, Selbstständigkeit)
  • Sachwerte und Finanzen,
  • Persönlichkeitsentwicklung,
  • Kryptowährungen (VC),
  • Gesundheit
  • Energie, Umwelt und Klima
  • zum Multinationaler Fachberater für Sachwerte und Finanzen (MNFSI, DEKRA Zertifizierung)

Den Inhalt eines jeden Ausbildungspaktes sowie eine Produktbeschreibung kann der Teilnehmer abrufen, in dem er das jeweilige Ausbildungspaket öffnet.

(2) Die AEF bietet keine Anlageberatungen und Anlageempfehlungen etc. an. Sofern im Rahmen der Ausbildungspakete Namen von Anlageprodukten genannt werden, so erfolgt deren Nennung lediglich zum Zwecke der Vorführung eines Beispiels. In keiner Weise werden jedoch Anlageempfehlungen abgegeben.

(3) Die AEF ist frei in der Gestaltung der Inhalte der Ausbildungspakete. Die AEF ist jederzeit berechtigt, den Service innerhalb eines Ausbildungspakets einzuschränken oder zu erweitern. Die AEF behält sich ferner das Recht vor, Ausbildungspakete ganz aufzulösen. Die AEF ist frei, sich zur Erbringung ihrer Dienstleistungen Dritter zu bedienen.

(4) Die AEF gewährt dem Teilnehmer uneingeschränkten Zugang zu AEF eigenen Dienstleistungen und Produkten entsprechend des Inhaltes des erworbenen Ausbildungspaketes (AEF internes Netzwerk) sowie Nutzung anderer Dienstleistungen und Produkte der angeschlossenen Partner des AEF Netzwerks (AEF externes Netzwerk). Die Nutzung des externen Netzwerks ist jedoch nur in einem Umfang gestattet, in dem die Investitionssumme in den angebotenen Paketen aus dem internen AEF Netzwerk entspricht.

(5) Alle dem Teilnehmer von der AEF zur Verfügung gestellten Produkte, Dienstleistungen und  sonstige Angebote unter https://akademie-fuer-erfolg-und-finanzen.de bleiben im Eigentum der AEF, unabhängig davon, ob individuelle Inhalte verändert wurden oder nicht. Die Weitergabe der von der AEF zur Verfügung gestellten Produkte an Dritte außerhalb des AEF Netzwerks zu privaten oder gewerblichen Zwecken ist ausgeschlossen. Der Teilnehmer hat weder an  Dienstleistungen noch an Produkten der AEF Exklusivrechte.

(6) Die AEF bietet im Auftrag anderer Unternehmen Merchandising/Marketing Produkte an. Diese werden ausschließlich im Shop unter https://akademie-fuer-erfolg-und-finanzen.de/shop angeboten.

(7) Die AEF behält sich das Recht vor, die Verwendung der Produkte von Produktpartnern, sowie die Dienstleistungen Dritter  aus Betriebs- und Sicherheitsgründen zu begrenzen/einzuschränken/zurückzuziehen. Die AEF behält sich aus Betriebs- und Sicherheitsgründen zudem das Recht vor, auf die Nutzerdaten des Teilnehmers zuzugreifen. Jeder anderweitige Zugriff auf Nutzerdaten, der nicht aus Betriebs- und Sicherheitsgründen erfolgt, erfordert das Einverständnis des Teilnehmers. Mithilfe der dem Teilnehmer zur Verfügung gestellten Spam- und Virusfilter minimiert die AEF den Empfang unerwünschter E-Mails. Die AEF übernimmt jedoch keine Garantie dafür, dass Teilnehmer keinerlei unerwünschte E-Mails erhalten.

(7) Etwaige Störungen und Beeinträchtigungen der Online-Dienste wird die AEF unverzüglich beseitigen.

 

  1. Vertragsschluss

(1) Die Darstellung von Produkt- und Ausbildungspaketen auf der Webseite der AEF stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

(2) Der Teilnehmer kann aus dem Sortiment der AEF unter der Schaltfläche „Produkte“ Produkt- und Ausbildungspakete auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb legen“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über diesen Button gelangt er zu der Maske „Kasse“ (Rechnungsdetails). Hier hinterlegt der Teilnehmer sodann folgende Daten: Name, Vorname, Firma, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift. Ferner legt er einen Kontobenutzernamen fest, den er mit einem Passwort versieht. Über den Button „Bestellung abschließen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Vertragsschluss über die im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Teilnehmer die Daten jederzeit ändern und einsehen. Auch den Inhalt des Warenkorbs kann er aktualisieren. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Teilnehmer durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(3) Die AEF schickt dem Teilnehmer sodann eine Empfangsbestätigung bezüglich der Bestellung. Diese E-Mail enthält die wesentlichen Daten der Bestellung des Teilnehmers, die Bankverbindungsdaten der AEF sowie eine Aufforderung zur Zahlung. Diese Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Teilnehmers bei der AEF eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar, es sei denn darin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt.

(4) Der Vertrag kommt erst durch eine Anmeldebestätigung der AEF zustande, die gesondert per E-Mail versandt wird. Die Anmeldebestätigung erfolgt erst, wenn die AEF einen Zahlungseingang bezüglich der georderten Bestellung verzeichnen kann.

(5) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

  1. Kundenkonto

(1) Tätigt der Teilnehmer eine Bestellung so richtet er zeitgleich ein Kundenkonto ein, dessen Benutzernamen und Passwort er während des Bestellvorgangs nach Maßgabe des § 2 Abs. 2 festlegt.

(2) Der Teilnehmer hat auch die Möglichkeit zunächst ein Benutzerkonto über die Schaltfläche „Mein Konto“ anzulegen und anschließend über den „Warenkorb“ die Bestellungen nach Maßgabe der § 2 Abs. (2) dieser AGB abzugeben. Die Vorabeinrichtung eines Kundenkontos kann nur erfolgreich abgeschlossen werden, wenn der Teilnehmer in die Verarbeitung und Nutzung seiner Daten entsprechend der Datenschutzbedingungen einwilligt, ein Ausbildungspaket auswählt sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert. 

(3) In der Kontoübersicht kann der Teilnehmer seine letzten Bestellungen ansehen, Liefer- und Rechnungsadressen verwalten sowie Passwort und Kontodetails bearbeiten.

 

  1. Preise

(1) Alle Preise, die auf der Website der AEF angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die Kosten der Bestellung werden dem Teilnehmer im Bestellformular angegeben. Sie werden dem Teilnehmer nochmal in der Empfangsbestätigung sowie in der Auftragsbestätigung unter der entsprechenden Bestellnummer per E-Mail zugesandt.

 

  1. Zahlungsmodalitäten

(1) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (Vorabüberweisung) an folgende Bankverbindung des Anbieters:

Kontoinhaber: Simone Rubbert

Kreditinstitut: Deutsche Skatbank

IBAN: DE91 8306 5408 0004 9372 60

BIC: GENODEF 1SLR

Möglich ist auch eine Zahlung per Bitcoin, Paypal und Kreditkarte.

(2) Bei der Vorkasse teilt die AEF dem Teilnehmer den Rechnungsbetrag und ihre Bankverbindung in der Empfangsbestätigung mit. Der Rechnungsbetrag ist sofort zur Überweisung fällig und muss dem Konto der AEF  spätestens innerhalb von 10 Tagen gutgeschrieben sein, andernfalls ist die AEF – auch ohne vorherige Nachfristsetzung – zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt (Fixgeschäft). Die Geltendmachung anderer oder weiterer gesetzlicher Ansprüche bleibt unberührt.

(3) Die AEF bietet dem Teilnehmer die Möglichkeit, Zahlungen der Ausbildungspakete  in monatlichen Raten vorzunehmen. Eine entsprechende Anfrage ist per E-Mail an die Direktorin zu stellen.

(4) In den Preisen für die Ausbildungspakete sind die Kosten für die von der AEF im Rahmen des Ausbildungspakets zur Verfügung gestellten Lernmaterialien inkludiert.

 

  1. Empfehlungsgeschäft

(1) Der Teilnehmer hat die Möglichkeit, am Verkauf der Ausbildungspakete der AEF im Rahmen des Empfehlungsgeschäfts, zu partizipieren.

(2) Die Vergütung des Teilnehmers erfolgt auf Provisionsbasis. Die Provisionsübersichten zu den einzelnen Ausbildungspaketen sind unter der Schaltfläche „Kategorien“ hinterlegt.

(3) Für die Teilnahme am Empfehlungsgeschäft ist eine Registrierung des Teilnehmers erforderlich. Die Registrierung als Empfehlungsgeber ist erst möglich, nachdem der Teilnehmer bereits ein Ausbildungspaket erworben hat und Inhaber eines Kundenkontos ist. Über die Schaltfläche „Mein Konto“ kann der Teilnehmer sodann unter der Rubrik „Meine Daten“ den Registrierungsvorgang als Empfehlungsgeber durchführen. Nach Abschluss des Registrierungsvorgangs erhält der Teilnehmer einen persönlichen Affiliate Bereich. In diesem Bereich kann der Teilnehmer alle Informationen zu seinem Affiliate Link und seinem Empfehlungsgeschäft abrufen.

  1. Laufzeit Kündigung

(1) Der Vertrag der Ausbildungspakete wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, mindestens jedoch für die Dauer von 24 Monaten. Nach Ablauf der vereinbarten Mindestlaufzeit kann der Vertrag von beiden Parteien jeweils mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt werden. Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, so verlängert sich die Vertragslaufzeit jeweils um weitere 12 Monate. Im Falle einer Vertragsverlängerung sind Dienstleitungen in Form von E-Mail und persönlicher Betreuung jeweils mit zusätzlichen Kosten verbunden. Über die Höhe, die Fälligkeit der Kosten sowie über die Zahlungsmodalitäten wird der Teilnehmer vor Ablauf der Kündigungsfrist gesondert per E-Mail informiert. 

(2) Die Kündigung erfolgt über einen Kündigungslink, den die AEF auf Anfrage des Teilnehmers bei dem AEF Support per E-Mail an seine bei der AEF hinterlegte E-Mail Adresse schickt. Der Teilnehmer öffnet diesen Link und bestätigt die Kündigung, indem er das Passwort für sein Kontrollpanel eingibt. Sobald die Kündigung durchgeführt wurde, wird dies auf der Startseite im Kontrollpanel des Teilnehmers angezeigt. Die AEF schickt daraufhin dem Teilnehmer eine automatische Kündigungsbestätigung per E-Mail an seine bei der AEF hinterlegte E-Mail-Adresse zu.

(3) Die Kündigung des Ausbildungspakets kann auch anhand eines unterzeichneten Schreibens per Post oder Fax erfolgen. In diesem Fall ist die Kündigung  unmittelbar an die Direktorin zu richten.

(4) Im Falle einer Kündigung wird dem Teilnehmer der ungenutzte Anteil jeglicher Vorauszahlung erstattet.

(5) Entscheidet sich die AEF zur Auflösung eines Ausbildungspakets, ist die AEF berechtigt, das Ausbildungspaket nach Mitteilung gegenüber dem Teilnehmer unter Einhaltung einer Frist von 1 Monat jeweils zum Ende des jeweiligen Monats kündigen. Auch in diesem Fall wird dem Teilnehmer der ungenutzte Anteil einer geleisteten Vorauszahlung erstattet.

(6) Die Online-Dienste der AEF dürfen keinesfalls dazu genutzt werden, um sich unbefugten Zugang zu Systemen zu beschaffen, die mit dem Internet verbunden sind. Sollte die AEF solche Aktivitäten oder kriminelle Handlungen feststellen, behält sich die AEF das Recht vor, den Vertrag  außerordentlich fristlos zu kündigen sowie alle relevanten Informationen an die entsprechenden Behörden weiterzuleiten, ungeachtet welchen Landesgesetzen die Zuwiderhandlung unterliegt.

(7) Beide Parteien haben das Recht, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn eine Vertragspartei wesentliche Vertragspflichten verletzt. Wichtige Gründe für die AEF sind insbesondere:

  • missbräuchliche Nutzung der Online-Dienste durch den Teilnehmer
  • Weitergabe der von der AEF zur Verfügung gestellten Produkte an Dritte außerhalb des AEF Netzwerks zu privaten oder gewerblichen Zwecken
  • Verzug des Teilnehmers von mehr als zwei Monatsraten im Falle einer Ratenzahlungsvereinbarung

(8) Daten von Webseiten und Mailsystemen werden in der Regel sieben Tage nach Beendigung des Vertrages durch Kündigung gelöscht.

  1. Haftung

(1) Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der AEF, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet die AEF nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen der AEF, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Der Teilnehmer bucht die kostenpflichtigen Produkte und Ausbildungspakete auf eigene Verantwortung. Die AEF haftet nicht für Inhalte einschließlich ihrer Richtigkeit, Vollständigkeit sowie Brauchbarkeit der im Rahmen der jeweiligen Produkte bzw. des jeweiligen Ausbildungspakets zur Verfügung gestellten Informationen. Die angebotenen Inhalte der Ausbildungspakete dienen rein zu Schulungszwecken. Die AEF haftet ferner nicht für direkte oder indirekte Verluste, die dem Teilnehmer als Folge der Nutzung der Informationen  entstehen. Die Haftung der AEF für Einbußen oder andere Umstände, die als Folge der Nichtverfügbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen oder Informationen entstehen, ist ausgeschlossen. Zieht die AEF die Nutzungsrechte eines Dritt-Anbieters oder Partners zurück, ist eine Haftung der AEF für rückzugsbedingte direkte oder indirekte Verluste des Teilnehmers ausgeschlossen. Für Fehler und Mängel an Produkten und Dienstleistungen eines Dritt-Anbieters oder eines Partners der AEF oder fehlendem Zugang zu diesem haftet die AEF ebenfalls nicht. Die AEF übernimmt keine Haftung für jeglichen Verlust persönlicher Daten, einschließlich der Beeinträchtigung installierter Software. Die AEF übernimmt weder Verantwortung für den Zugriff auf Teilnehmerdaten und –systeme durch unbefugte Dritte noch für etwaige daraus entstehende Schäden. Der Teilnehmer haftet für jegliche Kosten hinsichtlich erteilter Aufträge.

  1. Widerrufsrecht

(1) Der Teilnehmer kann, sofern er Verbraucher ist, sein in § 2 dieser AGB beschriebenes Angebot zum Abschluss eines Vertrages betreffend, das jeweilige Produkt bzw. Ausbildungspaket aufgrund gesetzlicher Vorschriften widerrufen.

(2) Die AEF belehrt den Teilnehmer nach Maßgabe der amtlichen Musterwiderrufsbelehrung wie folgt:

WIDERRUFSBELEHRUNG
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Academy of Success and Finance MS LTD (Akademie für Erfolg und Finanzen), Marzellenstraße 12, 50667 Köln, Telefonnummer: +49 (0) 211 177325 50, E-Mail Adresse: info@akademie-fuer-erfolg-und-finanzen.dea) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.“

  1. Muster-Widerrufsformular

Über das amtliche Muster-Widerrufsformular informiert die AEF den Teilnehmer wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden

Sie es zurück.)

- An: Academy of Success and Finance MS LTD (Akademie für Erfolg und Finanzen), Marzellenstraße 12, 50667 Köln, Telefonnummer: +49 (0) 211 177325 50, E-Mail Adresse: info@akademie-fuer-erfolg-und-finanzen.de

 

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

-Bestellt am (*)/erhalten am (*)

-Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum

_______________

(*) Unzutreffendes streichen.


  1. Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Die AEF erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Sie beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Teilnehmers wird die AEF Bestands- und Nutzungsdaten des Teilnehmers nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Teilnehmers wird die AEF Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

(3) Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten unter der Rubrik „Kontodetails“ in seinem Konto abzurufen, diese zu ändern oder zu löschen. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website der AEF jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

                                             

  1. Rechtswahl und Gerichtsstand

(1) Auf Verträge zwischen der AEF und den Teilnehmern findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Wenn der Teilnehmer die Bestellung als Verbraucher abgegeben hat und im Zeitpunkt des Angebots seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land hat, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

(2) Sofern es sich beim Teilnehmer um einen Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts handelt, ist ausschließlicher und internationaler Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz der AEF in Köln, Bundesrepublik Deutschland. Entsprechendes gilt, wenn der Teilnehmer sonstiger Unternehmer ist.

(3) Sofern es sich bei dem Teilnehmer um einen Verbraucher handelt, gelten für die internationale und örtliche Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Vorschriften.

  1. Änderungsklausel

Die AEF ist zu Änderungen der Leistungsbeschreibung oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstiger Bedingungen berechtigt. Die AEF wird diese Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen, insbesondere aufgrund neuer technischer Entwicklungen, Änderungen der Rechtsprechung oder sonstigen gleichwertigen Gründen. Wird durch die Änderung das vertragliche Gleichgewicht zwischen den Parteien erheblich gestört, so unterbleibt die Änderung. Im Übrigen bedürfen Änderungen der Zustimmung des Kunden.

 

  1. Schlussbestimmungen

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Stand: September 2017